DVS - Virtuelles Museum der Fügetechnik
DVS e. V. - Virtuelles Museum der Fügetechnik DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. - Virtuelles Museum der Fügetechnik
phanTECHNIKUM
Navigation
DVS Homepage
Eingang
Erdgeschoss
1. Etage
2. Etage
3. Etage
Impressum
Rechtlicher Hinweis
 
© DVS e. V.
 Seite 1 von 29 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9   Gehe zu Seite:   
phanTECHNIKUM
in Wismar
Mit seinem „Virtuellen Museum der Fügetechnik“ bietet der DVS der interessierten Allgemeinheit bereits seit Längerem die Möglichkeit, sich umfassend am Bildschirm über die Entwicklung der Fügetechnik zu informieren. In einem weiteren Schritt will er nun zusammen mit dem Technischen Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern e. V. im Rahmen des phanTECHNIKUMs in Wismar das breite Gebiet der Fügetechnik im Rahmen einer Erlebniswelt darstellen.
Beim phanTECHNIKUM, dessen Eröffnung für 2010 geplant ist, handelt es sich um ein von der Hansestadt Wismar und dem Technischen Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern entwickeltes neues Ausstellungs- und Bildungszentrum. In ihm sollen anhand der vier Elemente „Feuer, Erde, Wasser und Luft“ auf 2.300 qm Ausstellungsfläche Technik und Technikgeschichte unter dem Motto „schauen, mitmachen, erfinden, entdecken“ dargestellt werden.
Der DVS ist an der Planung und Realisierung des Projektes nicht nur aktiv, sondern mit 250.000 € auch finanziell beteiligt. Unter dem Schwerpunkt „Feuer“ wird er auf rund 400 qm die Fügetechnik sowohl mit seiner einmaligen Sammlung von über 1.000 historischen Schweißgeräten als auch mit aktuellen und zukunftsweisenden Exponaten – real und virtuell – vorstellen. Die Besucher sollen so einen Überblick über neueste Entwicklungen und Anwendungsmöglichkeiten der modernen Fügetechnik erhalten.