DVS Arbeitsgruppe W 4.1d „Ultraschallschweißen”
DVS e. V. - Ausschuss für Technik DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. - Ausschuss für Technik
Arbeitsgruppe W 4.1d „Ultraschallschweißen”
DVS e.V.
Wegweiser
Termine
Museum
Fachgesellschaft
DVS Regelwerk
International
Kontakt
Einloggen
AfT Hauptbereiche
AfT Startseite
A Anwendungen
I Information
Q Qualitätssicherung
Q Konstruktion
Q Berechnung
Q Arbeitsschutz
V Verfahren u. Geräte
W Werkstoffe
W Zusatz-, Hilfsstoffe
Schnellsuche 
Impressum • Rechtlicher Hinweis
© DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. /  DVS - German Welding Society
Startseite
Info  
Infomaterial
Mitarbeiterliste
Weitere Informationen
Longitudinales Ultraschallschweißen: Aufschmelzen der Fügezone mittels mechanischer Schwingungen

Die Arbeitsgruppe Ultraschallschweißen befasst sich mit dem Fügen von thermoplastischen Kunststoffen in der Serienfertigung.

Das Gebiet umfasst alle Technologien, bei denen Fügeteile durch den Einsatz von Ultraschallenergie verbunden werden, wie das Ultraschall-Schweißen, -Nieten, -Einbetten und -Umformen.

Ziel der Arbeitsgruppe ist das Erstellen von Richtlinien zu den Schwerpunkten Verfahrensbeschreibung, Werkstoffeinflüsse, Auslegung der Fügezone und der Werkzeuge, Maschinentechnik, Empfehlungen zu Verfahrensparametern und Qualitätssicherungsmaßnahmen.
Darüber hinaus wird der Stand der Technik dokumentiert und die Arbeitsgruppe dient dem Erfahrungsaustausch.

Die Arbeitsgruppe setzt sich zusammen aus Anwendern der Ultraschall-Fügetechnik, Forschungsinstituten, Halbzeug-, Rohstoff- und Maschinenherstellern.

Der Zuständigkeitsbereich dieser Arbeitsgruppe umfasst die folgenden Richtlinien:
2216.1 (Januar 2018) “Ultraschallschweißen von Kunststoffserienteilen - Prozessbeschreibung, Maschinen und Geräte, Einflußgrößen, Konstruktion, Qualitätssicherung“
2216-1 Beiblatt 1 (September 2005) „DVS-Prüfkörper mit Energierichtungsgeber zum Ultraschallschweißen thermoplastischer Kunststoffe und Prüfbedingungen“
2216.2 (Juli 2012) „Leitfaden zum Projektablauf beim Fügen von thermoplastischen Kunststoffen in der Serienfertigung“
2216-3 (September 2017) „Ultraschallfügen von Formteilen und Halbzeugen aus thermoplastischen Kunststoffen in der Serienfertigung - Nieten und Bördeln durch Umformen mit Ultraschall“
2216.3 Beiblatt 1 (Januar 2018) „Nietprüfkörper mir angepasster Zapfengeometrie zum Ultraschallnieten thermoplastischer Kunststoffe und Prüfbedingungen“
2216-4 (August 1992) „Ultraschallfügen von Formteilen und Halbzeugen aus thermoplastischen Kunststoffen in der Serienfertigung - Einbetten von Metallteilen und artfremden Kunststoffen mit Ultraschall“
2216.5 (Januar 2018) „Ultraschallfügen von Formteilen aus thermoplastischen Kunststoffen in der Serienfertigung – Ultraschallwerkzeug-Sonotrode“
2216.6 (Dezember 2013) „Ultraschallfügen von Formteilen und Halbzeugen aus amorphen thermoplastischen Kunststoffen in der Serienfertigung“
Aktuell in Überarbeitung ist:
2216-1 Beiblatt 1 „DVS-Prüfkörper mit Energierichtungsgeber zum Ultraschallschweißen thermoplastischer Kunststoffe und Prüfbedingungen“
2216-4 „Ultraschallfügen von Formteilen und Halbzeugen aus thermoplastischen Kunststoffen in der Serienfertigung - Einbetten von Metallteilen und artfremden Kunststoffen mit Ultraschall“

Ansprechpartner W 4.1d Ultraschallschweißen
Kontakt DVS Dipl.-Ing. Axel Janssen
Telefon: 0211 1591 117
Obmann Dipl.-Ing. Helmut Moll
Stellvertretender Obmann Dipl.-Ing. Eric Brückner
Struktur Arbeitsgruppe W 4 „Fügen von Kunststoffen”
24 Gremien